Sinn und Übung

Ich schreibe Kurzgeschichten. Einmal aus dem Alltag abtauchen in eine von mir geschaffene Welt. Festhalten was einen beschäftigt. Mit Worten Bilder malen. Landschaften gestalten. Manchmal sind es nur sehr kleine Episoden. Die passen in jede Hosentasche, würde ich sie auf ein Stück Papier schreiben. Diese Minis veröffentliche ich hier. Es stehen also viel mehr und auch größere Geschichten in meinem Ordner.

Ob es einen Sinn hat alles aufzuschreiben, was einem im Kopf rumschwirrt? Ja! Denn es übt meine Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit meinen wortgewandten Kindern. Und wer weiß, vielleicht reicht es irgendwann mal zu einem richtigen Roman.